Blog Posts

Punk und Goldstaub

Buntes Plastik-Elfenpony vor gruenen Baeumen

Letzte Nacht habe ich von der Mittenwalder Straße geträumt. Das kommt, weil ich eine Serie gesehen hatte, die im Mittelalter spielt. Im Traum waren Freunde von mir zu Besuch in Berlin und ich wollte unbedingt, dass sie den besten Caipirinha aus dem Kiez bekommen. Den gab es – in meinem Traum! – in der Blechbüchse in der Mittenwalder Straße. Das war in den 90ern eine komplett mit Blech ausgekleidete Bar. Sie öffnete immer erst um Mitternacht und schloss um zwölf

Continue Reading

Trimm-dich im Traum

Trimm-dich-Anleitung und drei Wanderer auf einer Lichtung

Wer vor den 80ern geboren ist, kennt vielleicht noch die Trimm-dich-Pfade. Das waren am Rand von Waldwegen gelegene Parcours mit Baumstämmen für Liegestütze, Balken für Hocksprünge und hochaufgehängten Leitern zum Hangeln. Man konnte so den Waldspaziergang mit sportlicher Betätigung würzen, Muskeln trainieren und auch mal aus der Puste kommen. Inzwischen tauchen die Parcours sogar wieder auf. Zu allen Übungen gibt es ein Schild mit einer Anweisung. Darauf steht genau, was man machen muss und wie oft die Übung durchgeführt werden

Continue Reading

Das glückliche Schwein

freies, glueckliches Schwein erschreckt Analytikerin

Auf einer Party saß ich einmal dicht gequetscht neben einer angehenden Psycho-Analytikerin. Unser Gespräch war eigenartig, weil sie mich nie ansah, sondern immer starr geradeaus schaute. Da ich zu der Zeit ein Buch von einer Frau gelesen hatte, die auf einem Berg in Österreich wohnte, teilte ich dem Profil der Analytikerin meine Gedanken darüber mit. Die Berg-Frau hatte einen eigenen Wald, riesige Gärten und viele verschiedene Tiere, darunter auch ein Schwein. Es lebte ungewöhnlich frei und konnte selbst entscheiden, was

Continue Reading

ancient hot spots

Erdbeersorbet mit frischer Minze

Süüüüüß, ich lese gerade, dass Miranda der kleinste und innerste Mond von Uranus ist. Und er sieht im Vergleich zu anderen Monden ziemlich hubbelig aus. Das hat mit den „ancient hot spots“ in seiner 100 Meilen dicken Eiskruste zu tun. Die NASA findet, dass die Kruste aussieht wie ein faltiger, mottenzerfressener Mantel. Und das auch noch in Rosa! 100 Meilen, das ist ungefähr soviel wie der Mauerweg. Einmal um die ehemalige Insel Westberlin herum. Umgerechnet wären es etwa 160 Kilometer,

Continue Reading

Site Footer